Babys brauchen Schlaf, um zu wachsen und sich gut zu entwickeln. Bei Neugeborenen sind das normalerweise 14-17 Stunden innerhalb von 24 Stunden. Aber die Schlafmuster können sehr unterschiedlich sein.

Neugeborene schlafen normalerweise in kurzen Intervallen von jeweils 2-3 Stunden. Manche Neugeborene schlafen bis zu vier Stunden am Stück. Neugeborene wachen häufig auf, um Nahrung zu sich zu nehmen, weil sie noch so kleine Mägen haben. Es kann sein, dass dein Neugeborenes nach dem Füttern sofort wieder einschläft oder dass es lange genug wach bleibt, um kurz zu spielen.

Manche Neugeborene werden müde, wenn sie 1-1½ Stunden wach sind. Andere bleiben länger wach und aufmerksam.

Neugeborene schlafen am Tag und in der Nacht. Sie wissen nicht, dass Menschen nachts schlafen. Die Teile ihres Gehirns, die den Tag-Nacht-Schlafzyklus steuern, sind noch nicht ausgereift.

Das Spielen mit Neugeborenen kann einfach nur ein ruhiges Kuscheln sein oder etwas Zeit, in der sie sich auf einer Decke ausstrecken und strampeln. Vielleicht genügen deinem Neugeborenen 10-20 Minuten Spielzeit. Du kannst die Spielzeit erhöhen, wenn dein Baby älter wird und länger wach bleibt.

Schlafzyklen von Neugeborenen

Neugeborene haben zwei verschiedene Arten von Schlaf – den aktiven Schlaf und den ruhigen Schlaf.

Während des aktiven Schlafs bewegen sich Neugeborene viel und machen Geräusche. Während des aktiven Schlafs können sie leicht geweckt werden.

Während des ruhigen Schlafs sind Neugeborene still. Ihre Atmung ist tief und regelmäßig. Es ist weniger wahrscheinlich, dass sie während des ruhigen Schlafs aufwachen.

Wenn Neugeborene schlafen, durchlaufen sie verschiedene Schlafzyklen. Jeder Schlafzyklus eines Neugeborenen besteht aus aktivem Schlaf und ruhigem Schlaf und dauert etwa 40 Minuten.

Am Ende jedes Zyklus wachen Neugeborene für eine kurze Zeit auf. Wenn sie aufwachen, können sie weinen oder schreien. Wenn dein Baby am Ende eines Schlafzyklus aufwacht, musst du ihm vielleicht helfen, sich für den nächsten Schlafzyklus zu beruhigen.

Nachts: Neugeborenenschlaf und Aufwachen

In den ersten Monaten wachen Neugeborene in der Regel mehrmals pro Nacht auf, um gefüttert zu werden.

Zwischen einem und drei Monaten wacht dein Baby vielleicht seltener auf und schläft nachts länger.

Wenn dein Baby etwa drei Monate alt ist, schläft es nachts regelmäßig länger – zum Beispiel etwa 4-5 Stunden. Du kannst aber davon ausgehen, dass dein Baby immer noch mindestens einmal pro Nacht aufwachen wird.

Wenn dein Baby eine Frühgeburt ist oder ein niedriges Geburtsgewicht hat, empfiehlt dir dein Kinderarzt oder deine Kinderärztin vielleicht, dein Baby nachts nur eine bestimmte Zeit schlafen zu lassen, bevor du es zum Füttern weckst.

Gefiel dir dieser Artikel?
JANEIN

Matthias ist ein erfahrener Wissenschaftsjournalist mit mehr als zehn Jahren Berufserfahrung. Seine Expertise liegt in der Vereinfachung komplexer medizinischer Inhalte, um sie sowohl für Laien als auch für Fachpersonen verständlich und wissenschaftlich korrekt darzustellen. Seine Beiträge tragen dazu bei, das Verständnis für Gesundheitsthemen zu verbessern, Bewusstsein zu schaffen und zu gesundheitsfördernden Maßnahmen zu inspirieren. Sie dienen als zuverlässige Quelle in der oft verwirrenden Welt der Gesundheitsinformationen.