Schlafen Ameisen? Hast du schon mal eine Ameise gesehen, die eine Pause macht oder sich ausruht, nachdem sie stundenlang ein kleines Steinchen herumgetragen hat? Es ist klar, dass die Ameisen, die wir auf dem Bürgersteig krabbeln sehen, hart arbeiten, aber wir fragen uns, ob sie nach einem anstrengenden Tag auch mal einschlafen, so wie wir Menschen nach einem Arbeitstag oder einem anstrengenden Tag in der Schule.

Ja, sie schlafen!

Ameise Insekt

Die Wahrheit ist, dass sie es tun, aber nicht auf die gleiche Art und Weise wie wir Menschen. Ameisen schlafen nicht die 8 Stunden, die für einen Menschen empfohlen werden, sondern ihr Schlafplan ähnelt eher einem Nickerchen. Viele Studien haben gezeigt, dass die Arbeiterinnen und Arbeiter eines Ameisenvolkes im Durchschnitt 250 Nickerchen pro Tag machen, die jeweils etwa eine Minute dauern, das entspricht 8 Minuten Schlaf alle 12 Stunden. Dieser Mangel an Nickerchen sorgt dafür, dass die Königinnen eines jeden Volkes ein langes Leben führen.

Die Königin

Rote Ameisen-Kolonie

Im Gegensatz zum Rest der Kolonie ist es die Aufgabe der Königin, Eier zu legen und dafür zu sorgen, dass ihre Kolonie überleben kann. Die Königin kann etwa 300.000 Eier pro Tag legen und ist ständig auf der Suche nach Leckereien, Proteinen und Fetten, die sie von ihren treuen Arbeiterinnen bekommt. Die Königin eines jeden Volkes schläft viel länger als die Arbeiterinnen. Die Königin schläft 60 Mal am Tag, wobei sich jedes Nickerchen über 6 Minuten erstreckt. So kommt die Königin auf etwa 9 Stunden Schlaf pro Tag, viel länger als ihre einfachen Arbeitskräfte.

Verfügbare Arbeitskräfte

Nahansicht von Ameisenklettern

Die Aufgabe der Arbeiterameisen ist es, die Königin und ihre Eier zu pflegen und zu schützen, indem sie sie füttern und säubern. Der schnelle Mittagsschlaf der Arbeiterameisen sorgt dafür, dass immer genügend Arbeiterameisen wach sind, um die Kolonie und die Königin zu schützen und zu versorgen. Die unzureichenden Schlafgewohnheiten der Arbeiterameisen verkürzen jedoch ihre Lebensspanne im Vergleich zur Königin. Die Lebensdauer einer Arbeiterameise beträgt nur etwa 6-12 Monate, während eine Königin bis zu 6 Jahre alt werden kann und manche Königinnen sogar bis zu 30 Jahre alt werden.

Dieses Schlafverhalten ähnelt dem von uns Menschen und ist auch bei anderen Insekten sehr verbreitet. Fruchtfliegen brauchen Schlaf wie wir Menschen, wobei die weibliche Fliege zwischen 400 und 800 Minuten pro Tag schläft und das Männchen etwa 800 bis 1100 Minuten pro Tag. Wenn man bedenkt, dass die durchschnittliche Lebensspanne einer Fruchtfliege etwa 40-50 Tage beträgt, bedeutet das, dass eine Fruchtfliege im Durchschnitt fast die HÄLFTE ihres Lebens SCHLAFEND verbringt! Außerdem erleben Fruchtfliegen einen “Schlaf-Rebound”, d. h. sie brauchen mehr Schlaf, wenn ihnen dieser entzogen wird, genau wie wir Menschen, wenn uns der Schlaf entzogen wird.

Wie die Ameisenkönigin ihre Helfer mit Kaffee und Energydrinks füttert, ist noch unbekannt, und wir wissen auch nicht, warum eine Fruchtfliege die Hälfte ihres Lebens mit Schlafen verbringt. Aber es steht außer Frage, dass ihre Schlafzeiten und -muster unterschiedlich sind und die Wissenschaftler/innen noch jahrelang beschäftigen werden.

Share.