Der wunderbare, erholsame Schlaf – alle Tiere brauchen ihn. Schlafen ist die perfekte Art, sich nach einem langen Tag (oder einer langen Nacht) zu erholen. Einige Tierarten sind tagaktiv, während andere nachts oder dämmerungsaktiv sind. Manche Tiere, wie Katzen und Faultiere, schlafen bis zu 20 Stunden am Tag, während andere, wie Giraffen, nur drei bis vier Stunden Schlaf pro Nacht brauchen. Aber was ist mit den Schlafgewohnheiten der Elefanten?

Wann und wie viel schlafen Elefanten, und warum? Können sie im Stehen schlafen und träumen sie, wenn sie ein Nickerchen machen? Erfahre mehr über die Schlafmuster und das Verhalten der Elefanten. Du wirst sicher viele Fragen dazu haben, wie diese sanften Riesen schlummern!

Sind Elefanten tages- oder nachtaktiv?

Elefanten im Park

Elefanten sind tagaktiv, das heißt, sie sind tagsüber meist wach und schlafen in der Nacht. Allerdings variiert ihr Schlafrhythmus je nach Art erheblich. Dieser Unterschied ist vor allem darauf zurückzuführen, dass sich die Lebensräume der afrikanischen und asiatischen Elefanten auf ganz unterschiedlichen Kontinenten befinden.

Daher haben sich die Schlafgewohnheiten der afrikanischen und asiatischen Elefanten auf ihre ganz eigene Art und Weise entwickelt. Die beiden Arten müssen sich vor verschiedenen Raubtieren in Acht nehmen, sich an unterschiedliche Umweltfaktoren anpassen und ihre Ernährungsgewohnheiten unterscheiden sich stark, weil ihre Lebensräume so unterschiedlich sind.

Afrikanische Elefanten zum Beispiel sind fast ausschließlich tagaktiv, aber ihr Schlaf ist auf viele kleine Abschnitte verteilt. Sie verbringen etwa 12 bis 14 Stunden am Tag damit, in der afrikanischen Savanne nach Nahrung zu suchen. In der Zwischenzeit halten sie im Stehen kurze Nickerchen von etwa 5 bis 30 Minuten, um Energie zu sparen. Den meisten Schlaf bekommen sie spät in der Nacht zwischen 1:00 und 6:00 Uhr.

Asiatische Elefanten hingegen sind eher dämmerungsaktiv. Das bedeutet, dass sie während der Morgen- und Abenddämmerung oder sehr früh am Morgen, wenn die Sonne aufgeht, und am Abend, wenn die Sonne untergeht, wach und am aktivsten sind. Ihr Schlaf verteilt sich ebenfalls auf mehrere kurzen Nickerchen im Stehen (auch hier meist zwischen 5 und 30 Minuten), wann immer sie es können.

Wie viel schlafen Elefanten pro Nacht?

Afrikanischer Elefant

Elefanten gehören zu den leichtesten Schläfern im Tierreich! Sowohl afrikanische als auch asiatische Elefanten bekommen in freier Wildbahn durchschnittlich nur 2 bis 3 Stunden Schlaf pro Tag, während Elefanten in Gefangenschaft mit 3 bis 7 Stunden pro Tag etwas mehr bekommen.

Wie wir bereits erwähnt haben, verteilt sich der Schlaf der Elefanten auf viele kurze Phasen. Diese Nickerchen können von wenigen Minuten bis zu einer Stunde am Stück dauern. Normalerweise sind ihre Nickerchen jedoch nur 5 bis 30 Minuten lang.

Warum diese Tiere einen so ungewöhnlichen Schlafrhythmus haben, ist Tierverhaltensforschern immer noch ein Rätsel, aber sie haben eine allgemeine Hypothese, die dies teilweise erklärt.

Weil Elefanten so große Mengen an Pflanzen abweiden müssen, um sich zu ernähren, können sie sich in der Zwischenzeit nicht viel ausruhen. Tatsächlich haben Studien ergeben, dass Elefanten manchmal sogar im Schlaf fressen!

Schlafen Elefanten im Stehen?

Elefanten

In der Regel schlafen sowohl wilde afrikanische als auch asiatische Elefanten am liebsten im Stehen. In Gefangenschaft schlafen Elefanten jedoch manchmal auch im Liegen.

Da Elefanten in der Regel nur 5 bis 30 Minuten am Stück schlafen und ständig in Bewegung sind, bleiben sie beim Dösen aus Bequemlichkeit meist aufrecht stehen. Die aufrechte Haltung macht sie auch weniger anfällig für Raubtiere. Schließlich können sie viel schneller fliehen, wenn sie bereits stehen.

Außerdem haben Elefanten in Gefangenschaft keine Raubtiere oder Futterknappheit zu befürchten. Deshalb sind sie in Bezug auf ihren Schlafrhythmus und ihr Verhalten viel entspannter als ihre Vettern in freier Wildbahn. Daher können sie es sich in Gefangenschaft leisten, etwas leichtsinniger zu sein und dafür einen bequemeren und erholsameren Schlaf zu haben.

Träumen Elefanten?

asiatische Elefanten überqueren Fluss

Die meisten Tierarten, von Katzen und Hunden bis hin zu Vögeln und sogar Nagetieren, träumen lebhaft im Schlaf. Leider haben Elefanten normalerweise nicht genug Zeit zum Träumen. Das liegt vor allem an ihrem ungewöhnlichen Schlafrhythmus und an der Tatsache, dass sie ständig auf Nahrungssuche und in Bewegung sind.

Eigentlich können Träume zu jeder Zeit stattfinden, während ein Tier schläft, aber am häufigsten treten sie in der REM-Schlafphase (Rapid Eye Movement) auf. Das ist die Zeit, in der das Gehirn am aktivsten ist.

Der REM-Schlaf beginnt jedoch erst, wenn ein Tier mindestens 90 Minuten geschlafen hat. Da Elefanten normalerweise nur kurz schlafen, haben sie nicht genug Zeit, um in den REM-Schlaf zu fallen, bevor sie aufwachen und sich wieder bewegen.

Natürlich gibt es gelegentlich Ausnahmen, da die Schlafgewohnheiten der Elefanten von Tag zu Tag stark variieren. Elefanten in Gefangenschaft bekommen mehr Schlaf und träumen daher häufiger, während Elefanten in freier Wildbahn nur selten träumen.

Share.